Oktober 28, 2021

Bagotte BG800 Saugroboter im Test

Bagotte BG800 Saugroboter















Heute möchten wir Ihnen den Bagotte BG800 Saugroboter vorstellen, eines der Nachgänger Modelle von dem Bagotte BG600 Saugroboter, über welchen wir ebenfalls einen ausführlichen Bericht geschrieben haben. Von der Saugkraft her ist er mit 2200 Pa deutlich stärker als der Bagotte BG600 mit einer Saugkraft von nur 1500Pa. Außerdem verfügt der Bagotte Saugroboter jetzt über ein verbessertes intelligentes Navigationssystem, welches die Reinigungszeit für den gleichen Bereich stark senkt. Der Bagotte Saugroboter verfügt über eine WLAN – Funktion und kann per Sprachsteuerung gesteuert werden. Zusätzlich wurden in dem Bagotte Saugroboter 14 intelligente Infrarot Sensoren eingebaut, um für eine sichere und unfallslose Navigation zu sorgen. Eine Reinigung via Wischfunktion ist optional ebenfalls verfügbar.

Mit einer Bauhöhe von 6.9cm unterscheidet sich der Bagotte BG 800 Saugroboter nicht von seinem Vorgänger dem BG600 und kommt immer noch perfekt unter alle Ihre Möbel.

Technische Daten des Bagotte BG800 Saugroboters :

  • 30 Watt
  • Saugkraft: 2200 Pa
  • 4.3 Kg
  • 35cm x 35cm x 6.9 cm
  • Farbe : schwarz
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: 600 ml
  • Akku: Lithium Ionen Akku mit 2600 mAh
  • HEPA – Filter
  • Autoboost Technologie
  • Lautstärke: 55 – 60 Dezibel
  • Optionaler Wassertank 0.3 Liter
  • 3 Leistungsstufen Max, Auto, Niedrig
  • Ladezeit: 5 – 6 Stunden
  • Laufzeit: 100 Minuten
  • Spracherkennung von Amazon Alexa und Google Assistant
  • Schwellenüberquerung: 1.6 cm
  • Saugen und optional Wischen
  • Der Bagotte Saugroboter kehrt automatisch in die Ladestation zurück
  • Einstellung eines Zeitplanes
  • App für IOS und Android (BG Home)

Der Lieferumfang des Bagotte BG800 Saugroboters

  • Bagotte BG 800 Saugroboter
  • 4 Seitenbürsten
  • Fernbedienung inkl. Batterien
  • Ladestation inkl. Netzteil
  • 2 HEPA – Filter
  • 2 Meter Magnetband
  • Reinigungswerkzeug
  • Bedienungsanleitung
  • App – Installationsanleitung
  • Garantiekarte

Verbindung des Roboters mit App und Alexa

Damit Sie sich mit der App verbinden können, ist es nötig, dass der Bagotte Saugroboter an der Ladestation ist und das Ihr Smartphone mit einem 2.4 GHz Wlan verbunden ist, dies kann man zum Beispiel bei meinem Telekom Router ganz einfach über den speedport Zugang einstellen. Sobald die App einmal runtergeladen ist müssen sie in der App einen Account und eine „Family“ erstellen. Jetzt müssen Sie den Bagotte BG 800 zu Ihrer Geräteliste hinzufügen und es kann schon losgehen. Sollte Ihnen diese Anleitung zum Verbinden mit der Bagotte App nicht reichen, können Sie sich einfach die App -Installationsanleitung angucken, welche im Lieferumfang vorhanden ist.

Falls Sie sich gegen die Verwendung der Bagotte App entscheiden, können Sie den Saugroboter auch mit der Fernbedienung steuern. Dies empfehlen wir jedoch nicht, da Sie mit der App viel mehr Einstellungsmöglichkeiten haben. Zum Beispiel können Sie die verschiedenen Reinigungsmodi auswählen, in welchen der Bagotte Staubsauger Ihr Haus Reinigen soll, einen Zeitpunkt festlegen, an welchem der Roboter mit der Reinigung beginnt und Ihn zurück in die Ladestation schicken. Außerdem zeigt die App Ihnen die Fläche an, welche bereits gereinigt wurde und den aktuellen Akku – Stand.

Die Sprachsteuerung mit Alexa und dem Google Assistant funktioniert ebenfalls fehlerlos und ist sehr nützlich. Leider gibt es eine kleine Einschränkung, die die Sprachsteuerung von dem Bagotte Saugroboter betrifft und zwar kann man ihm die Befehle ausschließlich auf Englisch erteilen.

Die Steuerung des Saugroboters

Bereits bei der ersten Reinigung zeichnet der Bagotte Roboter eine Karte Ihres Zuhauses auf. Allerdings ist es Ihnen nicht möglich in diese Karte einzugreifen und zum Beispiel NoGo Areas einzuzeichnen. Außerdem wird die Karte auch nicht gespeichert sondern der Reinigung gelöscht und bei der nächsten Aktivierung des Saugroboters wieder neu aufgezeichnet. Für das Problem mit den NoGo Areas hat sich der Hersteller Bagotte glücklicherweise auch eine Lösung überlegt. Und zwar lässt er Ihnen durch das in der Lieferung vorhandene 2 Meter lange Magnetband eine Alternative zukommen, mit der Sie kleinere Bereiche von der Reinigung ausgrenzen können.

Reinigungsmodi und Zeitprogrammierung funktionieren identisch wie bei dem Bagotte BG600 Saugroboter, falls Sie also mehr Details dazu lesen möchten schauen sie sich bitte den Beitrag von dem Bagotte BG600 an.

Die Steuerung via Infrarotsensoren des Saugroboters

Der Bagotte BG800 ist mit 14 modernen Infrarotsensoren ausgestattet. Diese übermitteln dem Saugroboter dauerhaft die Informationen wo sich Treppenabgänge oder andere Hindernisse befinden, damit er diesen sicher ausweichen kann. Sobald der Roboter also für ihn gefährliche Gegenstände erkennt dreht er um und sucht sich eine andere Route. Auch dieses Feature funktioniert immer einwandfrei bei dem Bagotte Roboter.

Die Wischfunktion des Saugroboters

Um die Wischfunktion nutzen zu können, müssen Sie einen Wassertank und ein Microfasertuch hinzu kaufen. Meiner Meinung nach ist dies auch eine sehre clevere Lösung, da Sie so selber im Stande dazu sind zu entscheiden ob eine Wischfunktion für Sie wirklich notwendig ist oder ob Sie keine Wischfunktion brauchen. Diese ist zudem nicht teuer und hat definitiv ihren Nutzen. Vorab soll erst einmal gesagt sein, dass die Wischfunktion nicht das normale Putzen ersetzten kann. Im Test viel die Wischfunktion jedoch positiv auf, da es kein einziges Problem gab in dem sich wie sonst oft das Microfasertuch verheddert und alles lief reibungslos ab.

Die Saugkraft und Reinigung des Bagotte BG800 Saugroboters

Im Vergleich zu seinen Vorgängern dem Bagotte BG600 und dem Bagotte BG700 hat sich der Bagotte BG800 nochmal stark gesteigert. Das liegt größtenteils an der erhöhten Saugkraft von 2200 Pa. Eine solch hohe Saugkraft haben nur die wenigsten Saugroboter. Hartböden und kurz – mittelflorige Teppiche säubert der Roboter erstklassig. Ein großes plus hierbei ist die Autoboost Technologie, welche die Saugkraft sofort erhöht, falls es notwendig ist. So reguliert der Saugroboter seine Saugkraft selber optimal. Bei hochflorigen Teppichen blieb leider ein wenig Schmutz übrig, was jedoch nicht verwunderlich ist, da dort sogar Staubsauger mit 800 Watt Probleme haben. Da kann ein Roboter mit 30 Watt einfach schlecht mithalten.

Fazit zu dem Bagotte BG800 Saugroboter

Ich schließe mich den durchweg positiven Bewertungen auf der Seite von Bagotte an. Der Saugroboter hat trotz der sehr starken Saugkraft eine geringe Geräuschbelastung von nur 55 Dezibel. Der Roboter reinigt und wischt Ihr ganzes Zuhause äußerst ordentlich und ist flach genug um unter die allermeisten Möbel zu kommen. Die einzige kleine Hürde ist, das man keine NoGo Areas in der App eintragen kann, dieses Hindernis wurde jedoch durch das Mitschicken eines Magnetbandes gut gelöst und stellt somit kein Problem mehr da.

Das Preis – Leistungsverhältnis ist sehr gut, wobei uns die Bewertungen von unterschiedlichsten Websiten rechtgeben. Wir empfehlen diesen Saugroboter !