Dreame D9 Test

Dreame D9

Der Dreame D9 ist ein Saug- und Wischroboter mit leistungsstarker Saugkraft. Er ist ausgestattet mit der für moderne Saugroboter üblichen Lasernavigation und kann über die Xiaomi Home App gesteuert werden.

Vorteile

  • Wischfunktion
  • Starke Saugleistung von 3000 Pa
  • Lasertechnologie
  • Maximale Reinigungsfläche von 250m²
  • App- und Sprachsteuerung
  • Großer Staubbehälter

Nachteile

  • Kein Kabelmanagement
  • Schwäche gegenüber Tierhaaren

Design, Handhabung und erster Eindruck

Das weiße, hochwertige Gehäuse verleiht dem Dreame D9 ein futuristisches Design, welches dennoch schlicht gestaltet ist.

Auf der Oberseite sehen wir neben dem Laserturm auch noch zwei silberne Streifen und drei Knöpfe zur Bedienung des Dreame Saugroboters. An der Unterseite befinden sich zwei große Räder, ein Navigationsrad, die Hauptbürste und die Seitenbürste.

Der Dreame D9 ist hochwertig verarbeitet und ähnelt den Saugrobotern von Roborock.

Da der Laserturm auf der Oberseite des Saugroboters sitzt, steigt auch die Höhe des Dreame D9. Er schafft es also im Gegensatz zu dem Vorgänger Dreame F9 eventuell nicht mehr unter alle Möbel.

Der Dreame D9 ist schnell einsatzbereit. Der Saugroboter kommt schon fast fertig aufgebaut bei Ihnen Zuhause an und Sie müssen ihn nur noch mit der App verbinden. Gesteuert wird der Dreame Saugroboter mit der Xiaomi Home App, welche auf Android und IOS Geräten kostenlos zum Download zur Verfügung steht. Zusätzlich ist er mit Sprachsteuerung via Alexa oder Google Home Assistant kompatibel.

Nachdem dies erledigt ist, kann der Dreame Roboter auch schon mit der ersten Reinigung starten. Bei der ersten Reinigung zeichnet der Dreame mithilfe der Lasertechnologie eine Karte der Räumlichkeiten auf, welchen Sie später in der App zum Beispiel einen Namen geben können.

Der Dreame Lieferumfang

Von Xiaomi Saugrobotern sind wir schon gewohnt, dass nicht viele Ersatzteile im Lieferumfang enthalten sind. Der Dreame bietet da leider keine Überraschung und auch sein Lieferumfang ist eher minimalistisch gestaltet.

  • Dreame D9 Saugroboter
  • Ladestation inkl. EU-Netzkabel
  • Wassertank inkl. Microfasertuch
  • 1x Bürstenkopf
  • Reinigungswerkzeug
  • Bedienungsanleitung auf Englisch

Den ein oder anderen Ersatzfilter hätten wir uns noch gewünscht, doch diesen bekommen wir bedauerlicherweise nicht.

Die technischen Daten des Saugroboters

Um einen kurzen Überblick darüber zu haben, was Sie erwartet, werfen wir einen kleinen Blick auf die technischen Details des Dreame D9 Saugroboters.

Technische Daten
ArtSaug- und Wischroboter
HerstellerDreame
Leistung40 Watt
Wischfunktion
Laufzeit150 Minuten
Ladezeit300 Minuten
Saugleistung3000 Pa
AkkuLithium-Ionen
Batteriekapazität5200 mAh
Maße
Gewicht3,7 kg
Höhe9,7 cm
Länge35,0 cm
Breite35,0 cm
Navigation
Art der NavigationLasernavigation
Hinderniserkennung
Stufenerkennung
Objekterkennung
Kamera
Steuerung
App
Sprachsteuerung
Google Home Assistant kompatibel
Alexa kompatibel
Fernbedienung
Manuelle Steuerung

Die Saugleistung

Der Hersteller gibt für den Dreame D9 eine Saugleistung von 3000 Pa an. Das ist eine klare Verbesserung gegenüber dem Dreame F9 Saugroboter.

Eine so hohe Saugkraft findet man in diesem Preisbereich eher selten und wir sind gespannt, in unserem Saugtest herauszufinden, ob die Angabe von 3000 Pa gerechtfertigt ist.

Der Vorgänger Dreame F9 hat eine Saugkraft von „nur“ 2500 Pa.

Arbeitsweise und Navigation

Der Dreame D9 setzt im Gegensatz zu dem Vorgänger auf die Lasernavigation. Die Lasernavigation ist aktuell die modernste und genaueste Navigationsart bei Saugrobotern. Der einzige Nachteil der Lasertechnologie ist der Laserturm, welcher dem Saugroboter ca. 1-2cm an Höhe hinzufügt.

Ein Überblick zu allen von Saugrobotern unterstützten Navigationsarten finden Sie in unserem Saugroboter Test.

In dem Dreame Staubsaugerroboter sind insgesamt 13 Sensoren verbaut, diese sorgen alle für seine und die Sicherheit der Möbel. Unteranderem beinhaltet die Sensorik eine automatische Teppicherkennung und die Hinderniserkennung.

Die Navigation ist eines der wichtigsten Kriterien, auf die Sie bei dem Kauf eines Saugroboters achten sollten. Zum einen entscheidet sie maßgeblich, wie hoch die maximale Reinigungsfläche ist und zum anderen, ob der Dreame Roboter auch jeden Raum und jede Ecke gleichmäßig reinigt.

Staubbehälter, Akkulaufzeit und fortgesetzte Reinigung

Obwohl der Dreame ein Saug- und Wischroboter ist, verfügt er über einen sehr großen Staubbehälter mit einem Fassungsvermögen von 0,57L. Erfahrungsgemäß müssen Saugroboter mit solch einem Staubbehälter nur nach jeder zweiten Reinigung entleert werden.

Wenn das ständige Entleeren des Staubbehälters für Sie nach zu viel Arbeit klingt, schauen Sie sich unsere Saugroboter mit Absaugstation an, diese erledigen auch das Entleeren automatisiert.

Der Dreame D9 hat eine Akkulaufzeit von bis zu 150 Minuten. Diese variiert jedoch je nach eingestellter Saugstufe und dem Verhältnis von Hartböden und Teppichen. Mit der Kombination von langer Akkulaufzeit und moderner Navigation schafft der Dreame D9 Saugroboter eine maximale Reinigungsfläche von 250m² pro Reinigung.

Falls der Akku während der Reinigung doch mal knapp werden sollte, erkennt der Dreame dies und kehrt automatisch zur Ladestation zurück. Sobald er sich wieder aufgeladen hat, nimmt der Dreame die Reinigung an der Stelle wieder auf, wo er sie beendet hat.

Der Dreame im Saugtest

Kommen wir zu dem vermutlich wichtigsten Aspekt: Wie schneidet der Dreame D9 im Saugtest ab ?

Mit einer starken Saugleistung von 3000 Pa, automatischer Teppicherkennung, Lasernavigation und langer Akkulaufzeit erfüllt er schonmal alle benötigten Vorraussetzungen.

Das Reinigungsergebnis auf Hartböden

Durch die eingebaute Hinderniserkennung und die Lasernavigation schafft der Dreame Saugroboter es sehr nah an Möbelstücke und Kanten heranzufahren, ohne sich selbst oder diese zu beschädigen. Dies macht er auch deutlich besser als der Dreame F9, welcher nur mit der Gyroskop Navigation gereinigt hat.

Mit der Reinigung auf Hartböden sind wir mehr als zufrieden. Der Dreame schafft es nicht nur den groben, sondern auch den hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Die Ecken- und Kanten sind ebenfalls gründlich gereinigt worden.

Das Reinigungsergebnis auf Teppichen

Der Dreame D9 verfügt über eine automatische Teppicherkennung. Bei dem Befahren eines Teppichs erkennt er diesen und steigert die Saugkraft auf die maximalen 3000 Pa. Dadurch werden die Teppiche deutlich gründlicher gereinigt, allerdings wird wegen der hohen Saugleistung auch mehr Akku verbraucht.

Die automatische Teppicherkennung lässt sich in der App aktivieren oder deaktivieren.

Dank der hohen Saugleistung ist der Dreame D9 einer, der wenigen, von dem wir sagen, dass wir mit dem Saugergebnis auf hochflorigen Teppichen zufrieden sind. Häufig sind diese für Saugroboter ein großes Hindernis, der Dreame D9 reinigt diese mit Leichtigkeit.

Die Wischfunktion

Der Medion ist ein Saug- und Wischroboter. Das bedeutet, dass er nicht nur saugen, sondern auch wischen kann. Aus anderen Tests von Saugrobotern mit Wischfunktion wissen wir bereits, dass die Wischfunktion nicht ganz so effektiv ist, wie das übliche Reinigen mit der Hand. Das liegt hauptsächlich an dem fehlendem Druck, welchen es benötigt, um auch hartnäckigen Schmutz zu lösen.

Mit 3,7kg liegt der Dreame Saug- und Wischroboter vom Gewicht her nur im mittleren Bereich der Saugroboter. Über eine vibrierende Wischplatte, welche das fehlende Gewicht ersetzen würde, verfügt der Dreame bedauerlicherweise auch nicht. Ein Saugroboter mit ausgereifter Wischfunktion ist zum Beispiel der Roborock S7 MaxV Ultra.

Aufgrund unserer Analyse verwundert auch das letztendliche Wischergebnis nicht. Der Boden wird zwar grob gewischt und schaden tut es definitiv nicht, grobe Verschmutzungen können von der Dreame Wischfunktion aber nicht gelöst werden.

App-Steuerung via Xiaomi Home

Der Dreame Saugroboter ist mit der Xiaomi Home App bedienbar. Zwar kann man ihn auch ohne die App starten, so verpasst man jedoch den Großteil des Funktionsumfanges. In der App stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung.

Mapping
Zonenreinigung
No-Go Zonen
Kartenerstellung für mehrere Etagen
Einstellung der Saugleistung
Einstellung der Wasserintensität
Timerfunktion
Echtzeit Verfolgung
Sprache des Saugroboters und der App ändern
Stimmenlautstärke des Saugroboters verstellen

Von den viele Funktionen in der Xiaomi App sind wir überrascht. Ähnliche Modelle für den gleichen Preis können da nicht mithalten.

Den Dreame Saugroboter mit der App verbinden

Ein neues Netzwerk lässt sich einrichten, wenn Sie auf der Oberseite des Dreame Roboters den linken und rechten Knopf gleichzeitig drücken.

Um den Dreame Roboter nun mit der App zu verbinden, müssen Sie am Smartphone WLAN, Bluetooth und Ortung einschalten. Wenn Sie nach einigen Minuten immer noch keine Verbindung aufbauen konnten, empfehlen wir Ihnen, statt dem 5 GHz Netzwerk das 2,4 GHz Netzwerk zu aktivieren.

Normalerweise ist die Einbindung in das heimische Netz schnell getan und der Dreame Saug- und Wischroboter kann mit seiner ersten Reinigung beginnen.

Mapping und selektive Raumeinteilung

Bereits nach der ersten Reinigung hat der Dreame dank der Lasernavigation eine genaue Karte Ihres Zuhauses aufgezeichnet. In der App können Sie jetzt die einzelnen Räume benennen und einzeln reinigen lassen.

Nützlich ist dies zum Beispiel, wenn nach dem Essen ausschließlich das Wohnzimmer und die Küche gereinigt werden sollen und nicht das ganze Haus.

No-Go-Zonen und virtuelle Wände

In der App lassen sich ebenfalls virtuelle Wände erstellen. Die sogenannten No-Go Zonen definieren dann einen Bereich, den der Dreame Saug- und Wischroboter nicht befahren darf.

Häufig haben wir diese Funktion genutzt, wenn im Wohnzimmer auf dem Boden grade noch ein angefangenes Puzzle herumlag.

Timerfunktion

Mit der Timerfunktion lässt sich eine bestimmte Zeit einstellen, zu welcher der Dreame seine Reinigung vollkommen automatisch beginnt, auch wenn Sie außer Haus sind. Beispielsweise können Sie dem Dreame sagen, dass er jeden Montag, Mittwoch und Samstag um genau 15 Uhr die Reinigung starten soll.

So können Sie abends in eine frisch gesaugt und gewischte Wohnung zurückkehren.

Wegen der ausgereiften Navigation verheddert der Dreame sich so gut wie nie und kann sicher alleine Zuhause gelassen werden.

Vergleich Dreame D9 und Roborock S5 Max

Dreame D9Roborock S5 Max
Bild
Dreame D9
Roborock S5 Max
Wischfunktion
Absaugstation
Automatische Teppicherkennung
Saugleistung3000 Pa2000 Pa
NavigationsartLasernavigationLasernavigation
max. Laufzeit150 Minuten180 Minuten
Ladezeit300 Minuten300 Minuten
max. Reinigungsfläche250m²200m²
Amazon und TestberichtPreis bei Amazon ansehenPreis bei Amazon ansehen
Zum Testbericht

Obwohl der Roborock um einiges teurer ist als der Dreame D9, bietet der Dreame Saug- und Wischroboter im Vergleich mindestens die gleichen Funktionen. Teilweise ist er sogar besser als die Roborock Konkurrenz.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Welche App für den Dreame D9?

Für den Dreame D9 Saugroboter steht die Xiaomi Home App zur Verfügung. Sie kann auf Android und IOS Geräten genutzt werden und unterstützt viele weitere Smart Home Geräte.

Wie hoch ist der Dreame D9?

Die Maße des Dreame D9 sind 35,0 x 35,0 x 9,7 cm. So hoch ist der Dreame wegen des Laserturms.

Welcher Dreame Saugroboter ist der beste?

Der aktuell beste Dreame Saugroboter ist der Dreame L10s. Er ist ein Saug- und Wischroboter mit Absaugstation und 5300 Pa Saugkraft.

Ist Dreame eine Marke von Xiaomi?

Obwohl Dreame oft für eine Tochterfirma von Xiaomi gehalten wird, stimmt dies nicht so ganz. Zwar fertigt Dreame einige Produkte für Xiaomi, sie haben aber auch ihr eigenes Sortiment.

Lenny Guhr

Lenny Guhr

Lenny ist der Gründer von Haushaltsautomatisierung.de und beschäftigt sich seit mehreren Jahren aktiv mit Smart Homes. Er kennt sich mit Haushaltstechnik aus und hilft anderen Menschen dabei, auch Ihren Haushalt zu automatisieren. Auf der Webseite erstellt er unabhängige Tests und Vergleiche rund um das Thema Haushaltsautomatisierung.

4.7/5 - (4 votes)