Roborock S7 MaxV Ultra














Der Roborock S7 MaxV Ultra

Der Roborock S7 ist vermutlich das bisher beste Modell, was es auf dem Markt gibt, zumindest bald geben wird, da der Roborock S7 MaxV vermutlich erst im Q2 / 2022 in Deutschland verfügbar sein wird. Aber eines können wir Ihnen versprechen, das Warten wird sich lohnen. Der Roborock Saugroboter hat nicht nur eine unglaubliche Saugleistung von 5100 Pa sondern auch eine vibrierende Wischplatte, welche die Wischfunktion sehr effektiv macht. Der Roborock S7 MaxV ist definitiv ein sich lohnendes Angebot !

Roborock S7 MaxV ; Roborock S7 MaxV + ; Roborock S7 MaxV Ultra

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, dass der Roborock Saugroboter in drei verschiedenen Varianten auf den Markt kommen wird.

  • Roborock S7 MaxV : Saugroboter mit Wischfunktion Hinderniserkennung und allen klassischen Funktionen, auf welche wir später noch eingehen werden.
  • Roborock S7 MaxV + : Der MaxV + verfügt genau wie die Standartversion über die gewöhnlichen Funktionen und zusätzlich über eine Absaugstation.
  • Roborock S7 MaxV Ultra : In dem Lieferumfang des Roborock Ultra sind zusätzlich zur Absaugstation auch eine Waschstation und eine automatische Wasserbefüllung des Wassertanks von der Wischfunktion vorhanden. Außerdem lädt der Roborock Ultra 30% schneller als die anderen Roborock Variationen und seine Vorgänger Modelle.

Die exklusiven Vorteile Roborock S7 + und des Roborock S7 MaxV Ultra hören sich im ersten Moment verständlicherweise sehr verlockend an, dennoch sollte man sich das verführerische Angebot genau überlegen, da es bei beiden Roborock Modellen preisliche Abweichungen zu den Standartversion gibt.

  • Roborock S7 MaxV mit einem Preis von 799€
  • Roborock S7 MaxV + ganze zweihundert Euro teurer mit 999€
  • Roborock S7 MaxV Ultra mit einem enormen, sich dennoch lohnendem Preis von 1399€

Die Absaugstation des Roborock S7 MaxV

Die Roborock Absaugstation ist nicht in der Standartversion des Roborock vorhanden, jedoch in den beiden folgenden S7 MaxV Modellen. Eine Absaugstation ist keine notwendige Funktion, erleichtert allerdings viel Arbeit. Bei einem Saugroboter ohne Absaugstation ist es in der Regel notwendig, alle 3-4 Tage eine Staubentleerung des Staubbeutels vorzunehmen. Wie wir bereits bei anderen Saugrobotern festgestellt haben, wird dies mit der Zeit ganz schön nervig, weshalb Roborock ab dem MaxV + auch die Absaugstation zur Verfügung stellt.

Im Prinzip funktioniert es ganz einfach. Der Roborock MaxV Saugroboter fährt sobald der Staubbeutel voll ist zur Absaugstation und dort wird automatisch der aufgesaugte Schmutz in die Absaugstation entleert. Diese muss dann laut Angaben des Hersteller Roborock je nach Reinigungsumfang und Häufigkeit der Reinigungen dann nur alle 6-7 Wochen entleert werden.

Die Wischfunktion des Roborock S7 MaxV Saugroboters

Wie auch bei vielen anderen Saugrobotern hebt der Roborock S7 MaxV die Wischplatte beim Befahren von Teppichen an, damit diese nicht nass werden. Soweit also noch keine großen Änderungen. Außerdem schrubbt der Roborock S7 MaxV den Boden jedoch durchschnittlich bis zu 3000 mal pro Minute mit gleichmäßigem Druck. Diese Zahl hat bei uns definitiv für ganz schön Aufruhr gesorgt, da man solch eine starke Leistung bei Saugrobotern selten sieht und der Roborock S7 MaxV somit schon eine Besonderheit ist.

Die wirklich große Veränderung bekommt man allerdings nur mit der Ultra Variante des Roborock Roboter. Bei dieser musst du dich nämlich nicht einmal mehr darum kümmern den Wischmopp zu Reinigen, denn der Roborock S7 MaxV Ultra fährt immer wieder zurück zur Dockingstation um das Wischtuch automatisch von selbst zu Reinigen. Außerdem wird der Roborock Wassertank aufgefüllt, während das Wischtuch gereinigt wird.

Von dieser Änderung an dem Roborock S7 MaxV versprechen wir uns zwei Sachen. Zum einen eine deutlich entspanntere Bedienung, mit viel mehr Automatisierung, als auch ein stark verbessertes Reinigungsergebnis dadurch, dass das Wischtuch des Roborock zwischen gereinigt wird und so anschließend wieder mehr Schmutz aufnehmen kann, wenn der Roborock MaxV seine Reinigung fortsetzt.

Design des Roborock S7 MaxV

Das der Roborock eine tolle Leistung hat haben wir bereits erfahren, doch ist der Saugroboter auch vom Aussehen her tauglich für euren Haushalt ?

Mit dem Design von dem Roborock S7 MaxV Ultra bleibt sich der Hersteller Roborock treu. Wie auch alle andere Roborock Saugroboter ist auch der Roborock S7 MaxV in einem klassischen schwarz Ton erhältlich. Außerdem findet man ein paar rote Akzente auf dem Roborock Saugroboter, welche ihn wirklich majestätisch aussehen lassen.

Auch an den Maßen des Roborock MaxV ändert sich nichts und er bleibt mit 35,3 x 35 x 9,65cm identisch groß wie sein Vorgänger der Roborock S7.

Die Navigation des Robrock MaxV

Für eine perfekte Navigation des Roborock Saugroboters werden verschiedene Techniken benutzt. Als erstes ein strukturierter 3D Licht-Scanner. Die Lasernavigation sorgt dafür, dass der Roborock Ihr Zuhause mit einer Genauigkeit von 2cm kartiert und das der Roborock Saugroboter Gegenstände mit einer Größe von <10cm als Hindernisse erkennt.

Nur diese Funktion alleine würde für Fehler in der Reinigung des Robroock S7 MaxV sorgen, da er sich häufig in Hindernisse >10cm verfangen würden. Doch auch hierfür hat der Hersteller Roborock eine Lösung parat. Denn der Roborock S7 MaxV navigiert nicht nur mit der Hilfe der Lasernavigation sondern es ist auch eine RGB-Kamera in dem Saugroboter verbaut (Reactive AI 2.0 Technologie).

Die Kamera führte Roborock erst bei dem S6 Max ein, bei dem Roborock S5 Max war diese noch nicht vorhanden. Wie auch bei dem Roborock S6 Max vergleicht der Roborock S7 MaxV die Bilder der Kamera mit seiner Datenbank um zu erkennen, um welches Objekt es sich handelt. Der Nachteil bei dem Roborock S6 Max war außerdem, dass er die Kamera nur bei guten Lichtverhältnissen benutzen konnte aber auch dieses Problem hat der Hersteller Roborock bei dem S7 MaxV Ultra behoben indem er in die Kamera eine Spezielle Lampe und einen 3D-Licht-Scanner eingebaut hat.

Außerdem führt Roborock mit dem MaxV Roboter einen adaptiven Routenalgorithmus ein welcher dafür sorgt, dass der Ultra Saugroboter automatisch aufgrund von Hindernissen und Raumform die sinnvollste Route für die Reinigung des Roborock MaxV ausrechnet.

Datenschutz

In einer Sache sind sich Roborock und sowohl wir als auch ihr definitiv einig: Der Datenschutz spielt eine große Rolle, wenn man eine Kamera im Haus hat. Deswegen speichert die Reactive Ai 2.0 Technologie kein einziges Bild, weshalb es auch nicht möglich ist, dass Bilder wegen dem Roborock S7 MaxV verloren gehen. Außerdem wurde der Roborock S7 MaxV laut Hersteller Roborock vom TÜV Rheinland geprüft und als sicheres Smart Home Gerät zertifiziert. Außerdem wurde festgestellt, dass der Roborock S7 MaxV Ultra die Cybersicherheitsstandards nach ETSI EN 303 645 erfüllt.

Die Saugleistung des Roborock MaxV

Mit einer unglaublichen Saugleistung von 5100 Pa (Pascal) übertrifft der Roborock MaxV Ultra alles bisher gesehene im Bereich der Saugroboter. Nach dem Erscheinen des letzten Roborock Saugroboters wurde von Benutzern nach mehr Saugkraft gefordert und diese gibt Roborock uns nun mit der neuen S7 MaxV Serie. Diese hohe Saugleistung verleiht dem Roborock MaxV vermutlich ein sehr gutes Reinigungsergebnis. Auch wenn die Saugleistung alleine nicht aussagekräftig genug ist um ein Gesamtbild zu formen, kann man sich schon aufgrund verschiedener Faktoren (der verbesserten Navigation, der starken Saugleistung und der Reinigungsergebnisse von Vorgängern wie Roborock S7 und Roborock S5 Max) denken, dass dieser Roborock Saugroboter sehr wohl im Stande sein wird, Ihre Wohnung gründlich zu Reinigen.

Die Kartenerstellung des Roborock Roboters

Eine weitere Neuigkeit in den Funktionen des Roborock MaxV Saugroboters findet sich in der Kartenerstellung. Denn anders wie Roborock Vorgängermodelle werden nun nicht mehr nur noch 2D sondern 3D Karten gespeichert. Ebenfalls punktet der Roborock S7 MaxV im Test damit, dass er auch über eine Matrix Karte verfügt. Bilder von dieser wurden bereits auf der Roborock Website gezeigt und es lässt sich definitiv sagen, dass Roborock sich da für den S7 MaxV ein cooles und ansehnliches Feature ausgedacht hat. Außerdem ist es dem Roborock Roboter möglich bis zu 4 Karten gleichzeitig zu speichern, weshalb er auch in mehrstöckigen Häusern sinnvoll Arbeiten kann.

Akku Zeiten des Roborock S7 MaxV Ultra

Der Roborock Roboter verfügt über eine stolze Akkuleistung von 5200mAh und die maximale Nennleistung beträgt 74W. Der Roborock Ultra braucht grade einmal 4 Stunden um sich vollzuladen und kann anschließend bis zu 180 Minuten lang Ihre Wohnung Reinigen. Aus bisherigen Tests vermuten wir, dass der Roborock MaxV mit einer solchen Laufzeit und Effizienz eine Reinigungsfläche von über 300m² pro Durchgang bewältigen kann.

Die Zonenreinigung des Roborock MaxV Ultra Saugroboters

Ebenfalls bei allen Roborock S7 MaxV Saugrobotern vorhanden ist die Zonenreinigung. Das heißt Sie können nicht nur das ganze Haus Reinigen lassen, sondern auch den Roborock Roboter an beliebige Stellen schicken wenn diese dreckig sind. Zum Beispiel ist diese Roborock Funktion nach einem Frühstück sinnvoll anwendbar, wenn Sie schnell in die Uni oder zur Arbeit müssen und keine Zeit mehr haben von Hand sauber zu machen.

Technische Details des Roborock MaxV Ultra

  • 74 Watt
  • Fassungsvermögen des MaxV Staubbehälters: 400ml
  • Kapazität des Roborock Wassertankes: 200ml
  • Ultra Saugleistung: 5100Pa
  • Laufzeit bis zu 180 Minuten
  • Maße des Robrock Saugroboters: 35,3 x 35 x 9,65cm
  • Reinigungsfläche von bis zu 300m²
  • Ultra Akkuleistung von 5200mAh
  • Lautstärke im balancierten Modus: 67dB

Die Roborock App

Die Einrichtung des Roborock Saugroboters in die Roborock App erfolgt aus anderen Tests bekannterweise ohne Probleme und sollte auch bei den MaxV Saugrobotern einfach zu bewältigen sein. In der App ist es Ihnen möglich den genauen Standort des Roborock MaxV abzurufen, Reinigungen zu starten, stoppen und pausieren. Außerdem ist es Ihnen möglich den Roborock Roboter manuell zu steuern und Zeitpläne festzulegen. Erfahrungsgemäß sind vor allem Zeitpläne durchaus sinnvoll, da sie es Ihnen ermöglichen nicht jeden Tag erneut Einstellungen für den Roborock Saugroboter vornehmen zu müssen und dafür sorgen, dass regelmäßig gereinigt wird auch wenn Sie einmal vergessen den Roborock S7 MaxV Ultra auf den Weg zu schicken.

Fazit zum Roborock S7 MaxV Ultra

Dieser Roborock Saug – und Wischroboter bringt die Bodenreinigung durch Saugroboter auf ein neues Level. Er überzeugt vor allem mit seiner Wischfunktion und der dazugehörigen Dock Station, welche voraussichtlich das Reinigungsergebnis verbessern wird. Auch die Navigation spielt eine wichtige Rolle bei der Reinigung von Saugrobotern und diese ist bei den Roborock MaxV Modellen durch verschiedene Funktionen sehr ausgreift. Außerdem gibt es momentan (Stand: Februar, 2020) vermutlich keinen Saugroboter auf dem deutschen Markt mit einer Saugkraft welche auch nur annähernd an die 5100 Pa von dem Roborock S7 MaxV herankommt.

Wir können Ihnen den Roborock S7 MaxV Ultra empfehlen auch wenn er ein wenig teurer ist al manche Mitbewerber unter den Saugrobotern macht er den Preis durch seine ausgereiften Grundlagen und Features definitiv wett.

Roborock S7 MaxV Ultra vs Roborock S7

Zwischen den Roborock MaxV Saugrobotern und Der Roborock S7 Reihe gibt es einige Unterschiede, über welche Sie sich vor der Kaufentscheidung im Klaren sein sollten.

Zum einen spielt der Preise der Roborock Modelle eine große Rolle, der Kaufpreise des Roborock S7 startet bei ca. 499 Euro wohingegen die Ultra Variante des MaxV Roboters erst ab 1399 Euro zu haben ist. Sowohl Roborock S7 + als auch Roborock MaxV S7 + verfügen über eine Absaugstation. Der große Unterschied liegt hierbei an der MaxV Ultra Variante, mit Ihrer selbst reinigenden Dock Station.

Roborock MaxV S7Roborock S7
180 Minuten Laufzeit:JaJa
Kapazität des Wassertankes:200ml300ml
Roborock App:JaJa
Durchschnittliche Lautstärke:67dB67dB
Staubbehälter Fassungsvermögen:400ml470ml
Saugleistung:5100 Pa2500 Pa
Reinigungsfläche:Bis zu 300m²weniger als 300m²

Der Grund für die geringe Kapazität des Roborock Wassertankes ist die Ultra Dock Station in welcher automatisch mehrmals während der Reinigung Wasser aufgefüllt wird.

Falls Sie der Roborock S7 aufgrund des niedrigeren Preises mehr anspricht schauen Sie gerne unseren Testbericht zu dem Roborock S7 an, in welche wir seine Funktionen genauer erläutern und vorstellen so, dass sie sich ein genaues Bild von dem Roborock Saugroboter machen können.

4.5/5 - (2 votes)